wp logo schrift


Waldspurger - seit 1978 bewährt und innovativ

Aktuelles

In Bezug auf die anhaltende Corona-Pandemie ist die Waldspurger AG bis anhin mit einem blauen Auge davongekommen. Ohne Kurzarbeit durften wir immer unserer Arbeit nachgehen, was wir auch mit grosser Freude und Engagement getan haben. Wir sind stolz, dass wir das schwierige Jahr 2020 erfolgreich abschliessen konnten und stellen mit grosser Freude fest, dass wir auch 2021 sehr gut gestartet sind. Dazu tragen Sie, liebe Kundinnen und Kunden, einen grossen Teil bei – herzlichen Dank für Ihr Vertrauen!

Um die zahlreichen Aufträge in der gewohnten Qualität abzuwickeln, haben wir zusätzliche Mitarbeitende eingestellt und unsere Ressourcenplanung optimiert. Bisher ist es uns mit diversen Massnahmen gelungen, alle Liefertermine einzuhalten, was uns rückblickend auch ein intaktes Krisenmanagement attestiert.

Die Auswirkungen der Pandemie werden uns jedoch noch lange begleiten. Eine indirekte Folge wird in den nächsten Monaten die ganze Automobilindustrie beeinflussen. Die Lieferengpässe bei Halbleitern und Mikrochips, die für Steuerungsgeräte in den Fahrzeugen genutzt werden, führen zu massiven Verzögerungen in der Fahrzeugproduktion. Wir rechnen daher markenübergreifend mit kumulierten Anlieferungen der Fahrzeuge ab der zweiten Jahreshälfte, was uns erneut herausfordern dürfte, alle Liefertermine wie gewohnt einzuhalten.

Gleichzeitig stellen wir fest, dass es coronabedingt zu Verspätungen bei der Lieferung von für unsere Arbeit wichtigen Komponenten kommt – sei es, weil Zulieferer unserer Lieferanten stark von den Pandemie-Restriktionen der jeweiligen Länder betroffen sind, oder weil sie neue Zulieferer suchen müssen, da besagte Unternehmen die Krise nicht überstanden haben.

All diese Faktoren führen dazu, dass es für uns herausfordernd bleiben wird, den gewohnten Standard in Bezug auf die Liefertermine aufrecht zu erhalten. Unser Handlungsspielraum ist sehr begrenzt, da wir die oben genannten Faktoren selber nicht oder nur sehr schwer beeinflussen können. Wir bitten Sie um Verständnis, sollten die Auswirkungen einen Ihrer Aufträge betreffen. Gleichzeitig versichern wir Ihnen, dass wir mit Hochdruck daran arbeiten, um die sich abzeichnende Situation bestmöglich zu entschärfen – wir halten Sie auf dem Laufenden.

Mit dem Versand von «Waldspurger Aktuell» halten wir Sie stetig auf dem Laufenden. Viermal pro Jahr informieren wir Sie über Wissenswertes rund um den Fahrzeugausbau, über Transportlösungen, Neuheiten im Markt sowie innovative Angebote.

«Waldspurger Aktuell» 2/2021

«Actualités Waldspurger» 2/2021

«Attualità Waldspurger» 2/2021

Mit dem Versand von «RolliNews» halten wir Sie stetig auf dem Laufenden. Zweimal pro Jahr informieren wir Sie über Wissenswertes rund um den Fahrzeugausbau, über Transportlösungen, Neuheiten im Markt sowie innovative Angebote.

«RolliNews» 1/2021 (de)

«RolliNews» 1/2021 (fr)

«RolliNews» 1/2021 (it)

Foto Waldspurger AG, Ford «Custom 2.9» mit Schlafliegebank SL3

Foto Waldspurger AG, Neuer RolliPro™ Heckausschnitt im Peugeot Rifter

Foto: Waldspurger AG, Sliding Bridge System auf Safety-Boden™

swisscaravan 650px de

12 fabrikneue Mercedes Sprinter der SBB durfte Waldspurger AG im April 2019 mit einem Hecktritt ausstatten. Die robuste Trittfläche aus Alu-Riffelblech ermöglicht sicheres und bequemes Ein- und Aussteigen in den Transportraum.

Die verzinkten Träger bieten ausgezeichneten Schutz vor Korrosion.

Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Auftrag für die SBB ausführen durften und wünschen allzeit gute Fahrt.

Waldspurger Hecktritte sind auch zur Selbstmontage für verschiedene Fahrzeugmarken lieferbar.

HandiCab Suisse18 01

© Waldspurger AG